JHV2019

    v.l.: Manfred Ergenz (Sportleiter), Aloisia Martin (Schriftführung), Winfried Röttinger (1.Vorstand),
      Gerti Appel, (3.Vorstand), Klaus Huttenlocher (Schatzmeister), Andreas Appel (2.Vorstand)               
      Bild: H.S.

    Jahreshauptversammlung 2019

 

 

Nach der Begrüßung von 2. Vorstand Andreas Appel - der auch durch die Versammlung führte - gab 1.Schützenmeister Winfried Röttinger einen umfassenden Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangenen Jahres. Unter anderem beteiligt sich der älteste Sportverein Haunstettens mit seiner Fahnenabordnung auch jährlich an der Maifeier und am Volkstrauertag.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Friedrich Knöbl mit den Ehrungen des Vereines sowie des Bayrischen (BSSB) und Deutschen Schützenbundes (DSB) ausgezeichnet.

Trotz einiger Anschaffungen steht der Verein mit geordneten Finanzen auf einer soliden Basis, dies erläuterte der Schatzmeister Klaus Huttenlocher mit seinem Kassenbericht.
Über den Sportbereich sprach der Sportleiter Manfred Ergenz, derzeit beteiligen sich 4 Mannschaften bei den Rundenwettkämpfen. In ihren Klassen belegen sie durchweg vordere Plätze. Die neue Disziplin „Blasrohrschießen“ - inzwischen auch im Bayrischen und Deutschen Schützenverband angekommen wurde von Ergenz ausführlich erklärt.

Besonders die Jugend kann damit angesprochen werden, im Vergleich zu „Wischen und Daddeln“ jedenfalls eine sinnvollere und anspruchsvollere Freizeitbeschäftigung. Jeden Montag ab 18 Uhr kann im Heim der Umgang mit diesem Gerät „erschnuppert“ werden. Über Besuche freut sich der Verein.   
H.S.
 
 

 

   
© VSG - Haunstetten