BlasrohrBlasrohrscheibe

Blasrohrschießen macht viel Spaß und es kostet auch nicht viel. Denn vieles, was man dazu braucht, bekommt man einfach im Baumarkt. Das Material des Rohres spielt keine Rolle, ebenso wie dessen Durchmesser. Der Maximallänge sind allerdings Grenzen gesetzt, bei etwas über zwei Metern ist Schluss. Anbauten wie Zusatzgriffe oder eine zweite Ummantelung sind zugelassen. Nicht erlaubt sind Visiereinrichtungen.

Teilnehmen können Kinder ebenso wie Leute mit Handicap. Mit ein bisschen Übung sieht man hier schnell Erfolg. Ob aktiv als Wettkampfdisziplin oder zur Unterstützung der Geselligkeit.

Das Blasrohr:
Die Länge des Blasrohrs wird durch den wirksamen Weg des Pfeils im Rohr (pfeilführende Länge) definiert:
Klasse A max. 220 cm (selten)
Klasse B max. 160 cm
Klasse C max. 121 cm
(Visierung und Wasserwaage sind nicht erlaubt)
Hierbei sind das Material, Gewicht und Kaliber freigestellt.
Verbreitete Kaliber sind 10 mm und 16 mm, für die es fertige Pfeile zu kaufen gibt.

Sicherheitsregeln:
In Anlehnung an den Bogensport gelten folgende Signale:
1 Pfiff: Aufnehmen der Ausrüstung und Einnehmen der Position an der Schützenlinie
2 Pfiffe: Beginn der Schießzeit (3 Minuten)
3 Pfiffe: Sicherheit herstellen (Ausrüstung ablegen) und Trefferaufnahme (2 Minuten)

 

PDF ButtonRegelwerk Blasrohrschiessen BSSB

 zurück zu Sport

   

Sport - Termine  

(Donnerstag, 27. Juni 2019
18:00 )
- Uhr
Training
(Samstag, 29. Juni 2019
19:00 )
- Uhr
Schießabend
(Montag, 01. Juli 2019
18:00 )
- Uhr
Training
(Mittwoch, 03. Juli 2019
17:00 )
- Uhr
Sportpistole
(Donnerstag, 04. Juli 2019
18:00 )
- Uhr
Training
   
Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   
© VSG - Haunstetten